Im Jahre 1897 wurde der Name Ramharter in Weissenalbern zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Der Ururgroßvater des heutigen Besitzers Franz Ramharter und seine Gattin Maria haben das Haus Nr. 8 gekauft und eine Schmiede eröffnet. Dieses Handwerk wurde zwei Generationen lang uneingeschränkt ausgeübt, in zweiter Generation dann ab dem Jahr 1925 von Josef Ramharter (geb. 15.01.1900).

Der Großvater des heutigen Besitzers, Erich Ramharter (geb. 28.04.1932), übernahm den Betrieb im Jahr 1955. Aufgrund der zunehmenden Technisierung begann er zusätzlich neben dem Huf- und Wagenschmiede-Gewerbe mit dem Handel und der Reparatur von Landmaschinen.
hist 
Der Vater des heutigen Besitzers, Walter Ramharter (geb. 23.06.1959), erlernte folglich den Beruf des Landmaschinen- und Kraftfahrzeug-Mechanikers. Da er aber im Laufe seiner Praxisjahre bereits bemerkt hat, dass in der Schlosserei wahrscheinlich mehr Zukunft liegt als im Landmaschinen-Gewerbe, hat er im März 1983 die Meisterprüfung zum Landmaschinenmechaniker und Schlosser abgelegt.
 walter

Im Juni 1983 hat er den elterlichen Betrieb übernommen. Zur gleichen Zeit wurde eine neue Werkstätte gebaut, um den Kundenanforderungen besser gerecht werden zu können. Walter wurde tatkräftig von seinem Vater unterstützt und seine Gattin erledigte die Büroarbeiten. Zu dieser Zeit begann man auch, sich im Handel von Holz- und Kunststofffenstern, Türen und Garagentoren einen Namen zu machen.

Um den immer größer werdenden Kundenkreis zufriedenstellend bedienen und noch vielseitiger arbeiten zu können, wurden in den Jahren 1990 und 1991 nach und nach drei Gesellen eingestellt. Gezwungenermaßen wurde ein Umbau notwendig: Bestehende Stallungen und eine Scheune wurden in eine moderne Werkshalle, einen Lagerraum, neue Büroräume, einen Aufenthaltsraum für das Personal, neue Nassräume und Garagen umgebaut. Somit war ein neuer Meilenstein in der Firmengeschichte gesetzt.

Im Jahr 1997 erfolgte die Einstellung des ersten Lehrlings, welcher nach 3 1/2jähriger Lehrzeit im Feber 2001 seine Gesellenprüfung ablegte und dann den Betrieb verließ um seinen Grundwehrdienst beim Bundesheer zu leisten. Mittlerweile ist bereits der achte Lehrling in Ausbildung.
Im Jahr 2008 trat Ing. Klaus Ramharter, Sohn von Waler Ramharter, in den Betrieb ein. Nach Absolvierung der HTL in Hollabrunn und anschließendem einjährigen Praktikum in einem Unternehmen der Metalltechnik-Branche, wurde er im Familienunternehmen als technischer Angestellter eingestellt. Seit einigen Jahren arbeiten nun rund zehn Mitarbeiter für den Betrieb.

Am 01.01.2014 wurde der Betrieb in die fünfte Generation übergeben und die Firma wird künftig von Klaus Ramharter (geb. 25.07.1988) geleitet - die Grundsätze des Unternehmens werden natürlich die gleichen bleiben. Denn durch die Fundamente von Traditionsbewusstsein und Zukunftsorientierung soll künftig auch die Doppelbezeichnung Schlosserei-Metalltechnik noch stärker unterstrichen werden.

Als bodenständiges Waldviertler Unternehmen zeichnet sich die Firma Ramharter durch Verlässlchkeit, Seriosität, Termintreue und preisbewusste Kalkulation aus und hat sich somit einen fixen Platz in der Branche erarbeitet. Die Hauptfertigungsbereiche umfassen: Geländer, Zäune, Überdachungen und Treppen sowohl aus Stahl und Aluminium als auch aus Edelstahl.

 

Foto Uebergabe (c) Maximilian Köpf, NÖN

Der Einsatz von geprüften Schweißern und die Schweißaufsicht von IWE (International Welding Engineer) Ing. Klaus Ramharter sind dabei für den Betrieb eine Selbstverständlichkeit. Auch als Grundmaterial werden nur Halbzeuge renommierter Firmen verarbeitet und auch Beschichtungen und Verzinkungen werden von spezialisierten Fachbetrieben durchgeführt. Seit dem Jahr 2009 handeln wir auch mit Schwimmbecken.

Die Schlosserei Ramharter ist seit Anfang 2014 auch vom TÜV Süd EN 1090 zertifiziert, welche die Firma gemäß der Baurichtlinie geletend ab Sommer 2014 auch weiterhin berechtigt Tragwerke (Geländer, Vordächer, Treppen usw.) in den Ausführungsklassen 1 und 2 zu bauen.

Aufgrund des modernen Maschinenparks und qualifizierter Arbeitskräfte wird für erstklassige Qualitätsarbeit garantiert. Seriöse Beratung, sorgfältige Planung und tadelloser Service stehen bei uns an erster Stelle. In der Vielfalt der angebotenen Produkte hat das Schlosserei-Metalltechnik-Unternehmen aufgrund des langjährigen Knowhows die Möglichkeit eine Vielzahl von Formen und Konstruktionen gemäß den Wünschen der Kunden zu gestalten.
An allen möglichen Metallen haben wir unsere Fähigkeit gekräftet, Formen und Konstruktionen nach den Wünschen der Kunden zu gestalten und zu erstellen.